Rufen Sie uns an

Telefon 02131 - 2050955

dorn-therapie

Leistungen

Die Dorn-Therapie ist eine einfache Technik zur Selbstheilung. Wichtig ist, dass sich der Patient nach Möglichkeit selbst helfen kann, wenn Probleme bestehen. Nach einem ausführlichen manuellen Befund, wird eine Diagnose gestellt, bevor auf sanfte Art die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder an ihren Platz „zurückgeschoben“ werden. Der Patient bekommt „Hausaufgaben“, um Fehlstellungen zu beheben.

Indikationen können sein: Beckenschiefstand, Schmerzen im Bereich des Beckens, des Hüft-, Knie- oder Sprunggelenks, der Wirbelsäule, Ischialgie, ausstrahlende Schmerzen in das Bein oder in die Leiste, Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus, Doppelsichtigkeit, Schwindel, Herzschmerzen, erworbene Rund-, Flachrücken und Skoliosen, Fehlstellungen des 1. Halswirbels (Atlas), Kiefergelenkbeschwerden.

Dieter Dorn
Die Dorn-Methode wurde von Sägewerks-Betreiber Dieter Dorn (*13.08.1938) entwickelt. Von der klassischen Schulmedizin mit seinen chronischen Rückenbeschwerden im Stich gelassen, beginnt Dorn, eine einfache Technik zur Selbstheilung zu entwickeln. Wichtig ist ihm dabei, dass sich der Patient nach Möglichkeit selbst helfen kann, wenn Probleme im Bewegungsapparat bestehen. Dorn sieht die häufigsten Ursachen von Wirbelsäulenproblemen in einem Beckenschiefstand, daraus resultierenden Beinlängendifferenzen oder Kiefergelenks-Dysfunktionen. Häufig bauen sich weitere Beschwerden, wie zum Beispiel Ohrgeräusche oder Kniebeschwerden darauf auf.