Rufen Sie uns an

Telefon 02131 - 2050955

CMD-behandlung

Leistungen

Die Craniomandibulären Dysfunktion (kurz CMD) ist eine muskuläre Fehlbelastung des Kiefers, wodurch chronische Krankheitsbilder entstehen können. Diese Funktionsstörung wird innerhalb der physiotherapeutischen Behandlung analysiert und ganzheitlich behandelt.

5 % der Bevölkerung haben eine solche behandlungsbedürftige Funktionsstörung. Eine muskuläre Fehlbelastung, ein schiefer Aufbiss, stressbedingtes Zusammenpressen des Unter- und Oberkiefers, nächtliches Zähneknirschen, Bandscheibenverlagerung oder Arthrose können bei verzögerter oder falscher Behandlung zu dramatischen Funktionseinbußen des Kauorgans führen.

Oft genug entstehen daraus chronische Krankheitsbilder. Patienten berichten über unerklärliche Kopf- oder Nackenschmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche oder Knacken im Kiefergelenk und Problemen beim Öffnen des Mundes. So können eine Beinlängendifferenz, ein schiefes Becken oder Organprobleme zu einem Kieferproblem mit all seinen lokalen und umgebenden Symptomen führen.

Umgekehrt kann es auch vom „Stressableiter“ Kiefergelenk ausgehend zu Dysbalancen, Blockaden und Störungen im gesamten Körper kommen, die der Therapeut erkennt und interdisziplinär mit dem Chiropraktoren, dem Zahntechniker und dem leitenden Zahnarzt oder Kieferorthopäden behandelt.